0201 841170  Ruschenstraße 1, 45133 Essen

Corona-Kunstprojekt „systemrelevant“ an der Goetheschule

Corona-Kunstprojekt „systemrelevant“ an der Goetheschule

 Die Goetheschule präsentiert das Kunstprojekt „systemrelevant“ am 23.9.2020 um 12 Uhr im Bistro der Schule, ein 7 m x 2m großen Gesamtwerk, das von mehr als 200 Schülerinnen und Schülern gestaltet worden ist.

In den sechs Wochen vor den Sommerferien hatten Schülerinnen und Schüler der Goetheschule in dem Kunstprojekt Gelegenheit, darüber nachzudenken, was sie in der schwierigen Phase des Lockdown gestärkt hat. Konkret ging es darum, jeweils eine Postkarte mit einem Wort farbig zu gestalten. „Welches Wort drückt für dich Kraft aus und macht dich stark?“ – lautete der ressourcenorientierte Arbeitsauftrag. Mitgemacht haben mehr als 200 Schülerinnen und Schüler aus sieben verschiedenen Lerngruppen fast aller Jahrgangsstufen. Manche haben sogar mehrere Postkarten gestaltet. Ergänzt wurden die Postkarten durch abstrakte Darstellung unterschiedlichster zwischenmenschlicher Beziehungen auf A4-Formaten. Alle Schülerarbeiten wurden durch die Kombination mit bunten Farbtafeln zu einem ca. 7 m x 2m großen Gesamtwerk verbunden und sind derzeit im Bistro der Goetheschule ausgestellt.

„Die Erfahrung des Lockdown im letzten Schuljahr hat unser Leben verändert. Das waren fordernde Wochen für Schüler, Eltern und Lehrer. Es gab Lernen auf Distanz, Digitalisierung, Eltern im Homeoffice, ohne sozialen Ausgleich im Sportverein oder durch das Treffen von Freunden oder auch den Großeltern. Auch heute wissen wir nicht, wie die Pandemie sich im Herbst weiterentwickelt, was auf uns zukommt“, erklärt Kunstlehrerin Dagmar Bieniek, die das Projekt initiert hat. „Das Kunstwerk hat vielleicht dazu beigetragen, die Schülerinnen und Schüler zu stärken.“

"systemrelevant"

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.