ARTenVielfalt

Am Montag, den 6. Mai 2019, veröffentlichten die 145 Wissenschaftler des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) das Wissen über den Zustand der Erde, nachdem sie drei Jahre lang 15.000 Quellen zusammengetragen, analysiert und bewertet haben. Das erschreckende Ergebnis lautet: 1 Millionen Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Hauptursache dafür ist der Mensch. Mit seiner Art zu leben und zu wirtschaften zerstört der Mensch die Vielfalt der Natur – und schadet damit sich selbst. Der Mensch hängt von der Natur ab. Schätzungsweise gibt es auf unserem Planeten zur Zeit 8 Millionen Tier- und Pflanzenarten, davon alleine 5,5 Millionen Insektenarten. Verschwindet eine Art, so hinterlässt sie ein Loch im Netz der Ökosysteme. Ein Netz mit vielen Löchern fängt an, sich

aufzulösen. (Quelle: „Das große Sterben“, WAZ, Artikel vom 7.5.2019)

Gemeinschaftswerk ARTenVielfalt in Jahrgangstufe 7:

Mit unserem Klassen- und fächerübergreifendem Kunstprojekt machen wir auf dieses Problem aufmerksam. Wir gestalten ein Netzwerk aus Hinweispfeilen, die zugleich auch auf die Vernetzung aller Arten in unserem Ökosystem aufmerksam machen. Ausgestellt wird das 2m x 4m große Werk im Bistro.

Aufgabe:

Der Pfeil hat eine vorgegebene Form. Der markierte Rand kann bunt mit Tape beklebt werden. Das Dreieck in der Mitte soll mit einer Neonfarbe (z.B. Textmarker) ausgefüllt werden. In das Rechteck zeichnest du mit schwarzem Fineliner ein Wimmelbild mit vielen Tieren. Achte auf eine spannende Anordnung der Tiere und eine genaue, aber zugleich vereinfachte Darstellung der Tiere. Du kannst eine Tierart auch mehrfach wiederholen.

Suche dir Bildvorlagen mit Tierabbildungen. Wähle ein Tier (z.B. Biene) aus, dass du mit Bleistift genau auf ein A4 Blatt abzeichnest. Im zweiten Schritt zeichnest du das Tier vereinfacht mit Bleistift, so dass du einige Details weglässt, aber das Tier immer noch erkennbar ist. Diese Form zeichnest du dann ganz oft in das Rechteck des Pfeiles, so dass der Eindruck eines Wimmelbildes entsteht. Zeichne das Tier in verschiedenen Größen. Um zu zeigen, dass schon einige Tiere weg sind, kannst du mit Ballung und Streuung arbeiten.

Bearbeitungszeit: 3 -4 DS

ARTenVielfalt

Direkt-Navigation öffnen oder schließen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.