0201/841170 |  Ruschenstraße 1 | 45133 Essen |

August 2006: zweiter Besuch mit Informationen

Goetheschüler übergaben Spenden in Höhe von 1000 € an Leiterin des brasilianisches Projekts "Vamos! Crianca" und erhielten Infos aus erster Hand

Am 30. August 2006 besuchte die Leiterin des brasilianischen Bildungsprojekts "VAMOS! CRIANÇA", Gracinete Lemos-Schröder mit ihrem Mann Meinolf Schröder die Goetheschule.

Sie informierte über ihre Initiative im Nordosten Brasiliens. Dort werden mittlerweile 150 Jungen und Mädchen im Alter zwischen sieben und sechzehn Jahren pädagogisch betreut. Es bestehen je zwei Kindergruppen in zwei Stadtteilen und zwei Gruppen von je 15 Jugendlichen. Alle Kinder und Jugendlichen waren als Kleinkinder unterernährt und haben daher heute Kommunikations- und Lernschwierigkeiten. Neben Gracinete Lemos-Schröder arbeiten neun pädagogische Mitarbeiterinnen in dem Projekt.

Dem neuen Partnerschaftsprojekt der Goetheschule konnten erneut Spendengelder übergeben werden. Die diesjährigen Abiturienten hatten die Kollekte (900 €) ihres Abschlussgottesdienstes für das Projekt bestimmt. Die Schülervertretung hatte am Elternsprechtag Kuchen verkauft und den Erlös (80 €) für das Projekt in Brasilien vorgesehen. Die Redaktion der Schulzeitschrift "Der Turm" rundete den Spendenbetrag auf 1000 € auf.

Doch die Partnerschaft soll nicht nur aus Spendenaktionen bestehen. So erhielten die Goetheschüler erneut Informationen aus erster Hand und lernten den Lebensalltag benachteiligter Kinder kennen. Über einen E-Mail-Kontakt hatte sich der Kontakt im letzten Schuljahr darüber hinaus vertieft. Gracinete Lemos-Schröder erklärte: "Die Spendengelder helfen uns sehr, unser Projekt durchzuführen. Durch den E-Mail-Kontakt kommt neben der Solidarität auch Freundschaft hinzu!"

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.