The Rain

Die Menschheit hat auf dem Planeten Venus Zuflucht gesucht, da die Erde durch die Veränderungen des Klimawandels unbewohnbar geworden ist. Doch auf der Venus regnet es immerzu. Wissenschaftler sagen, dass es einmal alle 7 Jahre eine kurze Regenpause geben soll, in der die Sonne scheint. Doch 7 Jahre sind eine lange Zeit, und so können sich die Schüler einer Schule dort kaum noch an die letzten Sonnenstrahlen erinnern und beginnen zu zweifeln, ob es sie überhaupt gibt. Nur Margot, ein introvertiertes junges Mädchen, dass erst kürzlich die Venus erreicht hat, will die Hoffnung und den Glauben an die Prognose der Wissenschaft nicht aufgeben. Im Streit über die Wahrheit kommt es schließlich zum Eklat zwischen den Schülern...

„The Rain“ bietet einen Blick in eine düstere Zukunft, doch zentrales Motiv ist die Debatte über positive Werte: der Glauben an die Wissenschaft, die Notwendigkeit zu Handeln und die menschliche Fähigkeit zur Hoffnung. Dabei wird der Zuschauer mit auf eine Reise durch die Zeit genommen, denn die Geschichte auf der Venus ist nur einer von mehreren Handlungssträngen.

Über den Zeitraum von fast einem ganzen Schuljahr haben über 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 das Stück geprobt und in englischer Sprache einstudiert.

© goetheschule-essen.de by Michael Franke und Jan Ruhrbruch

Direkt-Navigation öffnen oder schließen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.